Ferienhäuser Ferien-
wohnungen

Eckhard Miel
Heideweg 13
18356 Fuhlendorf

Telefon /Fax:
038231/4323

eMail:
urlaub@ferienmiel.de

Willkommen bei Ferienmiel

Ferienmiel - Ihr Reiseziel

Ein Ausflug nach Schloss Prebberede

Es gibt Tage, da hat (M)man(n) und Frau im Urlaub einfach keine Lust mehr am schönen Ostseestrand zu faulenzen oder durch die interessanten Geschäftsstraßen der Innenstädte von Rostock, Warnemünde, Stralsund, Greifswald oder Güstrow zu bummeln. Manchmal spielt auch einfach das Wetter nicht so mit, wie man es sich wünscht.

Langeweile? Nein, i wo! Setzen Sie sich einfach mit dem bei Ihnen mitgereisten Teil der Sippe in die Blechkarosse und genießen eine der schönsten Gegenden in Mecklenburg-Vorpommern. Hier werden Sie (hoffentlich) von keinem Raser, Drängler oder einem Kilometer- langen Stau genervt werden.

Fahren Sie mit? Ja, na dann los.

Schloss Prebberede

Schloss Prebberede

Von Fuhlendorf über Barth überqueren Sie in Löbnitz die stark befahrende B 105 geradeaus über die ampelgeregelte Kreuzung, am Löbnitzer Landkrug vorbei, über die Schienenstränge der Bundesbahnstrecke Rostock-Stralsund und folgen dem ersten Stück einer Baumallee bis zum Schlemminer Kreuz. Das hört sich schlimm an, ist aber nur ein Straßen-Dreieck, an dem Sie die Vorfahrt beachten müssen und links abbiegen. Nach knapp 50 Metern lenken Sie nach rechts in eine Baumallee.

Auf dieser Straße bleiben Sie bis zum Ortseingangsschild von Bad Sülze mit seinem anerkannt guten Kur-Sanatorium und Moorbädern. Hier vor dem Flüsschen Recknitz biegen Sie auf eine Betonstraße nach links ab, fahren dann an einem Nebenarm der Recknitz entlang bis zum Ende der Straße, dann wieder nach links bis zu einer Kreuzung.

Von hier aus geht es aber dann geradeaus in Richtung Gnoien, Sie fahren weiter im Schatten der Baumalleen und erreichen Böhlendorf. In Höhe des Sparmarktes biegen Sie nach rechts ab in Richtung der Ortschaft Grammow und fahren weiter in Richtung Thelkow.

Von der gut ausgeschilderten, aber abseits liegenden und wenig befahren Straße können Sie einen kleinen Abstecher zum Recknitz oder Mühlenberg machen. Dieser ist immerhin 55 Meter über NN und bietet Ihnen einen herrlichen Rundblick auf das Recknitztal.

Falls Sie nicht anhalten möchten fahren, Sie einfach ungestört weiter. Kowatz - Woltow - Walkendorf - Dalwitz (schöner Reiterhof) sind die nächsten Dörfer, bis Sie das Ziel Ihres Ausflugs, den Ort Prebberede mit seinem erst kürzlich instandgesetzten Schloss samt Nebengebäuden und großflächigem Park erreicht haben.

Kapelle

Kapelle

Ob Sie nun im Schatten der riesigen Bäume Ihren Picknickkorb plündern, ein Nickerchen halten oder die in der Nähe des Schlosses gelegene Kapelle besuchen, ist Ihre alleinige Entscheidung. Zur Zeit findet in der Kapelle eine Ausstellung über Schlossarchitektur in Mecklenburg-Vorpommern statt.

Auf alle Fälle ist die Kapelle täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet und wird von Frau Leyh (Tel. 039976-50985) fach- und sachkundig betreut.

Schloss Prebberede

Schloss Prebberede

Falls Sie noch Lust u. Zeit haben, bietet sich eine Rückfahrt durch die Mecklenburgische Schweiz auf der B 108 bis Teterow, dann weiter auf der B 104 bis kurz vor Malchin in Richtung Neukalen zum Kummerower See mit Gelegenheit zu Schifffahrten an. Aber das ist schon ein eigener Ausflugstipp.

Zurück fahren Sie in Richtung Dargun auf der B 110 über Gnoien - Bad Sülze - Barth nach Fuhlendorf.


22.10.2017, 13:58:19
Besucher heute: 1, diese Woche: 1, diesen Monat: 42, Total: 4050